Brennnesseln


Wir alle kennen Brennnesseln, jeder von uns hat schon über diese Pflanze geflucht, ist ihr Kontakt doch recht schmerzhaft.

Im Garten kann sie zur Plage werden, ihre unterirdischen Ausläufer sorgen für eine rasche Ausbreitung.

Wer sich allerdings etwas genauer mit dieser Pflanze beschäftigt findet drei recht positive Eigenschaften der Brennnessel. Zum einen dient sie einigen unserer Schmetterlinge als Nahrung, zum anderen lässt sich aus ihr Bekleidung herstellen und als drittes – und das ist unser Hauptgrund – ist die Brennnessel eine unserer gesündesten Wildpflanzen. Als Tierfutter im getrockneten oder frischem (gehackt) Zustand ideal, versorgt sie doch unsere Haustiere mit wertvollen Pflanzenstoffen.

Die Inhaltsstoffe der Brennnessel sind die Vitamine A,B- Komplex, C und K. Weiter enthält sie Magnesium, Eisen, Valium, Silicium, Natrium, Kieselsäure, Gerbstoffe, Chloropyll, Histamin, Ameisensäure, Essigsäure, Carotinoide, Proteine, Lignane und Flavonoide.

Die Brennnessel wirkt leicht harntreibend, entzündungshemmend und schmerzstillend. Die Blätter wirken bei Arthritis, bei Entzündungen der ableitenden Harnwege sowie vorbeugend und zur Behandlung von Nierengries.

Im Frühjahr frische Brennnesseln kleingeschnitten über das Futter sind eine perfekte Entschlackungs- und Reinigungskur nach dem langen Winter für Hund und Katze.

Neben dem blutreinigenden und –bildenden Aspekt wirkt das füttern von Brennnesseln bei Tiermüttern milchfördernd.

Die im Herbst an der Pflanze befindlichen Samen stärken, regelmäßig verfüttert, die Konstitution des Tieres und sorgt für Vitalität.

Übrigens Brennnesselsamen dienten im Altertum bei uns Menschen als Aphrodisiakum für den Mann.

Bevor Sie also im nächsten Jahr die Brennnesseln aus Ihrem Garten verbannen, hängen Sie diese lieber zum Trocknen auf, als gesundes Tierfutter im Winter oder frieren Sie die Brennnesseln kleingehackt ein um Ihrem Hund ab und zu etwas unter seinem Futter zu mischen. Selbstverständlich gilt das auch für Ihre Katze, sofern diese ihr Futter mit den Kräutern frisst.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s