Chlorophyll in unserer Ernährung


Hand aufs Herz, wie oft essen wir grüne Blätter, die nicht gekocht sind?
Wenn man nicht gerade ein Rohköstler ist und Wildkräuter liebt ist die Wahrscheinlichkeit wohl eher gering. Ab und zu mal einen Salat, das war es.
Grün ist ja auch langweilig, schmeckt fad und oft bitter, da redet man sich schnell raus mit Sprüchen wie ‚ich bin doch kein Kaninchen‘ etc.
Dabei ist frisches Blattgrün wichtig für unsere Gesundheit.
Es ist schon bemerkenswert, dass die Zusammensetzung von Chlorophyll fast identisch ist mit der Zusammensetzung unseres Blutfarbstoffes Hämoglobin. Es unterscheidet sich lediglich durch ein Atom. Das Chlorophyll enthält Magnesium statt des Eisens im Hämoglobin.
Chlorophyll wirkt blutreinigend und entschlackend. In der Pflanze wandelt Chlorophyll die Sonnenstrahlen in Energie und Stärke um. Diese Energie können wir uns zu Nutze machen, allerdings lässt diese Energie bei längerer Lagerung nach.
Chlorophyll wirkt auf uns harmonisierend und unterstützt unsere Gelassenheit. Es ist ein wahrer Stresskiller.
Alleine dies wäre schon ein Grund mehr Blattgrün zu essen, es geht aber noch weiter.
In vielen Wildkräutern sind unter anderem Bitterstoffe enthalten, diese Stoffe regen die Verdauung an und die ist Ausgangspunkt einer guten Gesundheit. Diese Stoffe regen außerdem den Kreislauf an und fördern die Entgiftung. Da Bitterstoffe – wie der Name schon sagt- bitter schmecken, werden sie oft gemieden. Für uns zählt nur noch süß oder herzhaft gewürzt.
Ich möchte dazu anregen immer mal wieder frisches Grün zu essen. Es gibt mittlerweile so viele Möglichkeiten wie wir dieses frische Grün zu uns nehmen können. Besonders beliebt sind die Smoothies.
Oft tut es aber auch ein leckerer Salat aus Wildkräutern

Salat Kopie

Für diesen Salat habe ich hauptsächlich Melde und Franzosenkraut verwendet. Letzteres ist sehr eisenhaltig.
Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s