Die Borrelien und ich


Zur Zeit läuft bei mir alles auf Sparflamme – und das gefällt mir gar nicht!
Meine Internetseite ist zwar wieder online, aber ich kann sie weiterhin immer noch nicht bearbeiten. Die neue Seite ist in Arbeit, braucht aber noch seine Zeit.

Etwas anderes bremst mich allerdings gerade extrem aus – die Borreliose!
Die Schmerzen sind echt heftig und das Gehen fällt oft sehr schwer, vor allem morgens oder wenn ich lange gesessen habe.
3 Wochen Antibiotika, für mich schon der Horror, die die Schmerzen noch verschlimmert haben. Ja, ich weiß, dass die Verschlimmerung ein Zeichen sein kann, dass die Antibiotika die Borrelien abtöten. Die Bakterientoxine führen zu Gelenksentzündungen. Ich bin aber ein ungeduldiger Patient!!!!

Da ich erst in 6 Wochen wieder zum Arzt muss, ich nach den 3 Wochen Antibiotika (2 sind bereits rum) noch Zeit ohne Behandlung habe, werde ich selber etwas tun.
> Kräuter zur Nieren- und Leberunterstützung
> Kräuter zur Blutreinigung
> Kräuter zum Aufbau des Immunsystems
> Karde
> Kolloidales Silber und
> Bioresonanz.

Die Karde gilt als DIE Pflanze gegen Borreliose. Meine eigenen Pflanzen sind zu klein, also habe ich heute eine erneute Kräuterbestellung beim Großhändler fertig gemacht.
Karde2
Da ich zum Glück an allem auch etwas Positives sehe, kann ich auch dieser Erkrankung etwas Gutes abgewinnen. Ich bekomme jetzt die Ruhephase, die mein Körper dieses Jahr dringend brauchte und ich dieses Bedürfnis einfach ignoriert habe.
Ich plane den Garten, bemale Steine oder genieße einfach die Ruhe draußen. Ich beschäftige mich weiter mit gesunder pflanzlicher Ernährung in Bezug auf unsere Gesundheit und ich habe mit 3 weiteren Fachleuten einen Arbeitskreis zum Thema artgerechte Tierernährung gegründet.
Naja und wenn ich schon Borrelien in mir habe, dann beschäftige ich mich auch mit ihnen. Alleine schon aus dem Grund, weil ich mich nicht in die Reihe derer einordnen möchte, die jahrelang Antibiotika nehmen müssen, im Rollstuhl enden und arbeitsunfähig sind. Letzteres trifft momentan auch auf mich zu, ich zwinge mich wenigstens etwas zu tun, denn es macht mir ja Spaß. Ich gehe aber stark davon aus, dass die Schmerzen und die Herz- und Konzentrationsprobleme bald Vergangenheit sind.

Ich bin auf meinen Selbstversuch gespannt und werde berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s