Das einfache Wort ‚Genuss‘


Gestern, auf dem Themenabend einer Freundin mussten wir alle eine kleine Karte ziehen. Auf dieser Karte stand ein Wort. In meinem Fall: Genuss.
Während einer geführten Meditation sollten wir darauf achten, welche Eingaben wir zu unserem Wort haben.
Seit gestern beschäftigt mich das Wort Genuss. Passt es doch perfekt zu einem meiner Lieblingsthemen, dem Rendezvous der Sinne.
Das Wort Genuss ist so breit gefächert und ich glaube das Wichtigste was mir in den Sinn kommt ist:
‚Das Leben genießen‘
Viel zu sehr werden wir von Hektik und einer damit verbundenen Oberflächlichkeit getrieben. Das fängt bereits morgens mit dem Frühstück in Eile an und zieht sich durch den Tag.
Vielleicht sollten wir die Augenblicke bewusster wahrnehmen um – zumindest die schönen – in vollen Zügen genießen zu können.
Vielfach sind es die Kleinigkeiten, die uns etwas genießen lassen. Die Kerze auf dem Essenstisch, die bequemen Kissen auf dem Sofa, wenn wir mit Freunden reden, die ersten Sonnenstrahlen im Frühling aber auch das erste Grün oder die bunten Blumen in warmer Sommerluft.
Ich gebe zu eine hoffnungslose Romantikerin zu sein, ein schönes Abendessen, mit einem Glas Rotwein und Kerzenlicht ist für mich Genuss pur.
Eine genussvolle Massage mit einem duftenden Körperöl, ein schönes Musikstück…alles Genuss pur.
Ich habe für mich beschlossen, wenn mir doch so viele Dinge einfallen, die Genuss versprechen, ein viel größeres Augenmerk auf den Genuss zu legen.
Momentan genieße ich es, bei diesem ungemütlichen Wetter mit einer heißen Tasse Tee am Rechner zu sitzen. Pflichten für ein paar Minuten zur Seite schieben und meine Gedanken an den Genuss genießen.
Ich nehme mir vor, 2015 zu einem genussvollen Jahr zu machen. Wer schließt sich mir an?

Duft2

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Das einfache Wort ‚Genuss‘

  1. Prieser

    Hallo Petra, danke für deine Ausführungen bzgl. des Wortes Genuss!
    Hört sich sehr gut an und lässt auf viel schließen, oder hoffen.
    Also, mit mir hast du einen Mitstreiter! Ich schließe mich dir an. Obwohl ich mir nicht sicher bin, alle Genüsse, die ich mir vorstelle, auch zu erreichen.
    Es gibt da das eine, oder andere, wo man schon etwas in seine bisherige Lebensführung eingebunden ist, aus der man nicht so einfach ausbrechen kann, auch wenn als Ergebnis der Genuss, oder etwas wunderschönes steht.
    Was ich mir jedoch fest vorgenommen habe, ist, den Themen Berühren, Fühlen, Spüren, Lieben mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Vielleicht mache ich hier noch mal eine Ausbildung, um gerade das Berühren in allen Fassetten zu optimieren.
    Schauen wir mal. Ich bin sehr gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s