29.12. 5. Rauhnacht – Frieden schließen


Noch riecht es in der Wohnung angenehm nach dem gestern verräucherten Lavendel. Die Räucherrituale haben für mich etwas meditatives und schon jetzt steht fest, das Räuchern wird regelmäßig beibehalten.

Unsere heutige Aufgabe am 5. Tag der Rauhnächte ist eine relativ schwierige und es gehört viel Wille und Kraft dazu dieses Ritual durchzusetzen.

Heute versuchen wir mit Menschen und Situationen Frieden zu schließen – keine leichte Aufgabe, oder?

Es gibt immer wieder Menschen, die uns verletzen und auch Situationen mit denen wir hadern. Denken wir mit Ablehnung, Missmut oder gar Hass an diese Menschen/Situationen so gibt es nur eine Person, der des dabei schlecht geht und das sind wir selber!

Wir müssen zum einen akzeptieren, dass nicht jeder unserer Meinung ist und es einfach Menschen gibt, mit denen wir nicht klarkommen. Unsere Wahrheit, unsere Sicht der Dinge muss nicht zwangsläufig DIE Wahrheit sein. Sie ist es für uns. Versuchen wir einfach mal die Sicht aus den Augen des anderen zu sehen. Das erfordert viel Fantasie, aber es geht. Warum konnte der Mensch gar nicht anders handeln?

Wir sollten den Menschen, die uns verletzt haben verzeihen. Das hat nichts mit vergeben und vergessen zu tun und sagt auch nicht, dass wir das, was dieser Mensch uns getan hat plötzlich gut finden sollen. Nur Energie sollten wir da nicht mehr hineinstecken, denn diese Energien sind negativ und ziehen uns runter, rauben uns wertvolle positive Energie, die wir viel sinnvoller für uns nutzen können.

 

Heute Abend werden mein Partner und ich versuchen Frieden mit Menschen und Situationen zu schließen. Ob mir das gelingt weiß ich nicht, ich weiß nur, dass ich in der letzten Zeit deutlich gelassener bin. Ich habe einen Frieden in mir, dieser soll mir heute helfen den Frieden auch zu den Menschen und Situationen zu bringen, die in mir noch negative Gefühle auslösen.

 

Als Räucherkraut habe ich für heute die Mistel gewählt. Ein Kraut, welches positive Energien anzieht und ordnen kann. Gerade die Mistel, um die sich viele Geschichten ranken passt so gut zu dem Thema und zu dieser Zeit.

4-161

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s